Unsere Gäste 2019

28. November: Hang Em High

Hang Em High ist eine fünfköpfige Hardcore-Band, die ihren Ursprung in Rostock hat. Musikalisch lässt sich das Quintett schwer und ungern einordnen, da es sich sowohl im Metal und Hardcore, als auch im Stoner Rock wohlfühlt. Die junge Band kombiniert energiegeladene Hardcore-und Metal-Riffs, schleppende Stoner-Elemente, dynamische Drums und einen aggressiven Gesang zu einer einzigartigen Mischung.
Mit ihrer Debut-EP „Black Fuel“, welche im Sommer 2019 released wurde, setzten die fünf Rostocker ein erstes Lebenszeichen. Live überzeugt die Band mit ihrem kernigen Sound und einer energiegeladenen Performance.

Facebook: Hang Em High

21. November: Kings of happy Time

Die Könige der guten Laune laden zum Tanzabend. Mit fetten Riffs und dem Groove in der Hüfte geht es auf eine Reise voller kurzweiliger Freude und Heiterkeit. Schaltet mit uns gemeinsam ab und genießt eine gute Zeit außerhalb des grauen Alltags. Tanzt! Schüttelt die Haare! Je oller desto doller! Eure Kings!

Facebook: Kings of happy Time

14. November: Million Fellas

Vier junge Vollblutmusiker, die sich selber nicht so ernst nehmen, aber eine absolut professionelle Einstellung zu dem haben, was sie tun: Musik mit Herz und Leidenschaft jedem in die Ohren zu blasen, solange bis auch der Letzte sich bewegt.
Alternative Rock beschreibt die Musik von Million Fellas wohl am besten, ohne, dass man sie durch die abwechslungsreiche musikalische Umsetzung in eine bestimmte Schublade stecken kann, denn Million Fellas machen das, was ihnen gerade in den Sinn kommt und sich dabei gut anfühlt.

Facebook: Million Fellas

07. November: Fisherman’s Wife

Einzigartig mit Einflüssen aus Rock, Folk, Country und Blues entwickelt sich seit 2015 in der Hansestadt Rostock die Band „Fisherman’s Wife“.
Zwei perfekt harmonierende Hauptstimmen legen sich auf die Akkordfolge der Akustikgitarre, das Piano akzentuiert und die E-Gitarre soliert vor einer eingespielten Rhythmusgruppe. Fisherman’s Wife ist vielseitig, alternativ poppig und ansteckend. Diese Band lebt für die Musik, fühlt sich erst auf der Bühne heimisch und nutzt jede Gelegenheit, um dies zu beweisen.

Facebook: Fisherman’s Wife

31. Oktober: J-pag

Zeitlose Musik in einer endlosen Welt. Das war es, was wir bei unserem ersten Stück fühlten. Ein Raum den wir betraten, der jedoch nicht in der realen Welt existierte. Einen Raum, den wir selbst, nur durch unsere Musik, geschaffen hatten. Wir verloren uns darin, konnten alles loslassen und eins mit der endlosen Ferne werden. Aus kleinen Melodien wurden schnell dissonante Raumklänge, die wir durch die Einfachheit unser zwei Instrumente zum Leben erweckten. Und wie ein tanzender Schatten in der Dämmerung setzte sich Juliens Stimme über das gesamte Bild und ließ die Zeit still stehen.
Das ist es, was unsere Musik prägt.

Facebook: J-pag

24. Oktober: NORT

Jung, energiegeladen und musikalisch raffiniert präsentieren sich NORT mit ihrem dynamischen Jazz/Pop-Rock-Sound aus der Ostseestadt Bad Doberan bei Rostock.
Seit der Gründung des Trios 2014 sind Daniel Hofmann (Gesang, Gitarre), Lasse Schickling (Bass) und Jorge Schlüter (Schlagzeug) zusammen auf der Bühne zu sehen. Durch knackige Beats, groovige Bassläufe, sowie ruhigen bis zu rockig/blusigen Gitarrenriffs kreiert die Band einen modernen Sound und überzeugt mit der Vielfältigkeit ihrer Musik.
Ihre Debüt-EP veröffentlichen NORT im Dezember 2019.

Facebook: NORT

17. Oktober: Range of Movement

Groovig, eingängig und ehrlich. So lässt sich die Musik der Rostocker Rockband Range of Movement beschreiben. Wie ein Rausch im Stillstand des Gedankenkonstrukts und menschlichen Makels. Songs, die mit ihrer Energie den gesamten Organismus befallen, jede Zelle des Körpers mit ihrer Catchieness bearbeiten und dem quälenden Antrieb des eigenen Verstandes entkommen wollen.

Facebook: Range of Movement

10. Oktober: Animal’s Secret

Animal’s Secret schaffen einen abwechslungsreich-experimentalen Sound: Zum Klangteppich aus elektronischen Elementen und groovigem Bass kommen funkige Gitarrenriffs und ein treibendes Schlagzeug, was durch den mehrstimmigen Gesang zu dynamisch-kraftvollem Indie-Rock zusammengezogen wird.

Facebook: Animal’s Secret

03. Oktober: Modicum of Hope

Melodien, die ins Ohr und Texte, die unter die Haut gehen. Stimmen, die ans Herz gehen und Rhythmen zum Mitgehen. Das ist Modicum of Hope. Ein Fünkchen Hoffnung, das in allen Songs mitschwingt. Das Brennen für die Musik – spürbar und mitreißend.

Facebook: Modicum of Hope

26. September: Brigo

Mit bedingungsloser Liebe zum Wort und zur Musik als omnipotentes Sprachrohr bewegt sich Brigo lyrisch zwischen Luftsprung und Lebenskrise, mal als reim- und flowtechnisch verspielter Battlerapper und Storyteller der alten Schule, mal mit modernen Singer/Songwriter-Anleihen, die besonders in melodisch eingängigen Refrainpassagen aufblitzen.

Facebook: Brigo

19. September: Jane and the Rain

Ihre Musik ist energetisch, ohne hektisch zu sein, abwechslungsreich ohne die eigene Linie zu verlassen. Obwohl ihre musikalischen Einflüsse bei Künstlern wie Duane Allman, Eric Clapton und Red Hot Chili Peppers liegen, entstehen durch frische Ideen einzigartige Verbindungen aus Blues, Pop, Rock, Funk und Jazz-Elementen. Das Ergebnis ist handgemachter Alternative Rock in zahlreichen Facetten.

Facebook: Jane and the Rain

12. September: Die Gruppe König

Die Gruppe König aus Rostock ist bandgewordene Fusion aus Post-Punk und Grunge: neu, pessimistisch, karg. Der Sound des Rostocker Trios – durchsichtig, aber fern von Leichtigkeit – steht im Raum wie dichter Kneipendunst

Facebook: Die Gruppe König

05. September: The Oklahoma Kid

The Oklahoma Kid stehen für mitreißenden Modern Metal, der eine Brücke zwischen instrumentaler Finesse und energiegeladener Rhythmik schlägt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat sich die Rostocker Band kontinuierlich weiterentwickelt und mittlerweile fest in der nationalen Metalszene etabliert. Am 13. September 2019 erscheint ihr neues Album „Solarray“: Die Rostocker Botschaft präsentiert die Album Release Show.

Facebook: The Oklahoma Kid

22. August: KelloMello

Zugedröhnt bis zum Hals… mit Musik! Das sind KelloMello aus Rostock! 
Mit dezentem Hang zur Nostalgie, aber doch nicht von gestern, servieren die Vier feinsten Indie-Rock, ohne dabei allzu aufdringlich zu sein, wie ein saurer Wein, der süß zu schmecken scheint. Nichts generiert! Nichts gestellt! Alles echt, zieht es die Jungs auf Bühnen, welche für Band und Zuschauer eine kleine Insel des Friedens inmitten der Rastlosigkeit des Alltags bilden. Wer sie hört, geht für den Rest des Abends mit Ohrwürmern schwanger, die einen auch am nächsten Tag nicht loslassen. 

Facebook: KelloMello

15. August: Am besten Morgen

Eine frische Newcomer-Band aus Rostock/Boizenburg Elbe, die sich in der Deutsch-Rock/Pop-Musik mit ausschließlich eigenen Songs wiederfindet.
Nachdem die ersten Anfänge im November 2016 seinen Lauf nahmen, gab es etwa zwei Jahre später einen Umbruch in der Band. Seit Ende 2018 sind „Am Besten Morgen“ mit einem Neustart in Form einer neuen Besetzung, die leider noch nicht vollständig ist, nun als Trio unterwegs.
Mit geladenen Powersongs, kraftvollen Balladen, aber auch mit Songs zum Bewegen zeigen die drei ihr breites musikalisches Spektrum.

Facebook: Am besten Morgen

08. August: The Prepuse

Die 4 Rostocker sind Rock’n Roll durch und durch. Der
Sound ist von Gitarrenriffs erster Klasse und eingängigen
Gesangsmelodien geprägt. Drummer Matt hält die Band nicht nur zusammen sondern bringt mit seinen filigranen Fills und teils progressiven Grooves Elemente aus Funk und Fusion hinzu.

Facebook: The Prepuse

25. Juli: Zaunpfahl

Punkrock[reise]Gruppe Zaunpfahl – mehr als 16 Jahre dabei, manchmal lauter und manchmal leiser, und noch immer normalböse genug, um unaufhörlich durch die Lande zu touren, Konzerte zu spielen, neue Alben zu veröffentlichen und ihre Fußstapfen im Dschungel der deutschsprachigen Musiklandschaft zu verbreiten.

Facebook: Zaunpfahl

18. Juli: I AM ERROR

I AM ERROR: Rockmusik aus Rostock mit Liebe zum Detail und zum Experimentieren. Nix Uniformiertes, nix Starres – dafür Musikerherzen mit viel Bewegung in Musik und Performance. Thematisch zwischen Selbstreflexion und Gefühlsexplosion verortete ‚Herz vs Kopf‘-Lyrics, die in ein Lauffeuer der Gedanken münden.

Facebook: I AM ERROR

 11. Juli: Keen’s Bakery & Shop

Rein, unverblümt und ganz ohne Band überzeugt der Singer & Songwriter aus Augsburg, egal ob am Lagerfeuer nach einer gepflegten Surfsession oder auf den großen Bühnen.

Seitdem ihm sein Vater mit 12 Jahren seine erste Gitarre kaufte, war es um den jungen Musiker geschehen. Unzählige Bands und Projekte aus nahezu jedem Musikgenre prägten Martn Keen bis zum heutigen Tag. Und das merkt man an seiner Musik

Facebook: Keen’s Bakery & Shop

27. Juni: Lia Blue

Mit ihrem Electronic Indie taucht Lia Blue mitten hinein ins Leben, in ein Meer der Farben und Gedankenspiele und nimmt dabei mit auf diese musikalische Reise. In ihrer Welt ist alles möglich: träumen und tanzen, melancholisch und schwerelos sein – nichts schließt sich gegenseitig aus.

Facebook: Lia Blue

20. Juni: Fête de la Musique spezial

Fête de la Musique Rostock
Ihr kennt das Spiel … ähm das Fest: Am längsten Tag des Jahres, dem 21. Juni, steigt die Fête de la Musique und bringt Musik und Kultur auf die Straßen vieler Städte – so auch in die Rostocker KTV. Mit viel ehrenamtlichem Engagement wird die Fête in diesem Jahr im Auftrag der Hansestadt Rostock vom Fête Rostock e.V. organisiert.

Facebook: Fete de la Musique 

13. Juni: Rooster’s Farm

Blues-Rock ist tot? Ganz sicher nicht!
Die 6 Rostocker Jungs von ROOSTER’S FARM haben als Beweis einige
einzigartige Stücke und ihre aktuelle CD ‚NO WAY BACK HOME‘ mit
überwiegend eigenen Bluesnummern im Gepäck. Aber sie kommen nicht
nur damit auf die Bühne: Hits in neuem Gewand und eine Prise
Southern-Rock verfeinern die Set- List von ROOSTER’S FARM.
Geballte Gitarrenpower und das markante Mundharmonikaspiel von
„Fiete“ Busse schaffen ein perfektes Fundament für die bluesig,
soulige Stimme von Frontmann Bert Heinzberg.
Alles in allem also perfekte Zutaten, die jedem Livemusik-Freund in
die Beine gehen werden.

Facebook: Rooster’s Farm

16. Mai: Motorpsychills

Die zwei Schweriner an Gitarre/Gesang und Schlagzeug spielen eine gepflegte Mischung aus schmutzigem Blues und Garagenrock mit einer fetten Stoner-Attitüde. Eingängige Riffs mit einem starken, dreckigen Gesang und einem treibenden Schlagzeug. Die beiden ergänzen sich perfekt und als Zuhörer ist man fassungslos darüber, wie zwei Leute so viel positiven und gut strukturierten Lärm verursachen können.

Facebook: Motorpsychills

09. Mai: MadRah

MadRah ist eine 4-Köpfige Band aus Rostock.

Sie formierte sich aus ungeordneten Ideen, losen Strukturen kreativer Einfälle, aus denen sich letztendlich ein zeitgemäßes Syndikat musikalischer Raffinesse entwickelt hat.

Facebook: MadRah

02. Mai: Prost Melone

Sein Name ist Willi Sellmann aka Prost Melone.
Willi ist 19 Jahre alt und kommt aus Wismar.
Durch seinen großen Bruder hörte er schon sein ganzes Leben Hip-Hop und vor 3 Jahren fing er an selbst Texte zu schreiben. Anfangs nur auf Englisch, weil er im Deutschrap nur sehr wenig hatte was ihn Inspirierte. Doch dann hat er angefangen auf Deutsch zu schreiben, weil er jetzt die Musik machen will, die ihm auf Deutsch immer gefehlt hat.

Instagram: Prost Melone

25. April: Seentaucherin

Zwischen all den gesellschaftlichen Verordnungen tummeln sich meine süßen kleinen Kunstpotentiale. Manchmal schaffe ich ihnen den nötigen Raum, manchmal fordern sie ihn ungefragt ein. Dann erschaffe ich Bilder, Objekte, Texte und oder Lieder. Deutschsprachige Liedmacherei. Vertonte Lyrik. Meine Gitarre und ich. Lieder von Herzen für Herzen. Zum Schmunzeln und ernst nehmen. Zum Zuhören, weniger zum tanzen. Partielle Ohrwurmgefährdung. Auch gern mal im Gespräch mit dem Publikum.

facebook: Seentaucherin

18. April: PopFiSH Spezial

PopFiSH ist eine …

  • … Fusion – aus PopKW & FiSH.
  • … Vision – wir schauen & küren die besten Musikvideos des Landes.
  • … Mission – wir bringen zusammen, was zusammen gehört: Rock & Pop & Video.

facebook: PopFiSH

11. April: RobBee

RobBee ist ein Rostocker Musiker der zusammen mit seinem Produzenten und seiner live und Studio Band eigene Songs im Stile der 80er Jahre performt. Jedoch legt er sich nicht wirklich auf einen bestimmten Stil fest, denn er möchte einfach das spielen und in seine Musik einfließen lassen worauf er grade Bock hat.

In seinen bisherigen Songs verbindet er also extrovertiertes und humorvolles Auftreten mit Rock, Pop, Rap und Neue deutsche Welle Musik.

facebook: RobBee

04. April: Country King

Country King sind: James W. King, Sheriff Frank Prendergast, Andrew Lawrence Buckhead Murphy Robertson, Jacob R. Daniels und der sagenumwobene Voodoo Man. Sie nahmen den langen Weg aus Blasterfield (Texas/Tennessee) auf sich, um ihren Alternative Country in die weite Musikwelt zu tragen.

facebook: Country King

28. März: Show Off Freaks

Sie wollen was erreichen! Und dafür geben sie alles!
Touren in ganz Deutschland, in der Schweiz, Polen, Tschechien und in Russland, Supportshows mit Größen wie z.B. Jennifer Rostock, Rogers, Radio Havanna, Feine Sahne Fischfilet, Terrorgruppe..

Sie können schon auf 3 Studioalben verweisen und das 4. erscheint schon am 30.03.2019.

facebook: Show Off Freaks

21. März: Eric Klein

Eric kommt aus Waren an der Müritz und singt und textet schon seit frühen Jahren.
Im Moment befindet er sich gerade bei Studioarbeiten für sein erstes Album.
Sein Stil geht in die Richtung Indie-Pop aber er selber bezeichnet seinen Stil lieber als Naturell-Pop denn Natur ist unsere Zukunft und das ist es auch was er mit der neuen CD rüber bringen will.

facebook: Eric Klein

14. März: Animal’s Secret

Die Band Animals Secret, besteht aus 4 Jungen Musikern aus Rostock, die alle einen individuellen Style in ihre Musik einbringen.
Sie schaffen einen Sound der ruhig aber auch aufregend wirkt.

facebook: Animal’s Secret

07. März: Upbeat

Upbeat sind 4 Studierte Musiker aus Rostock, die Live-Musik und Gesellschaftstanz wieder zusammenbringen wollen.
Im Ergebnis stehen über 60 Titel, die alle Standard- und Lateintänze abdecken. Ob langsamer Walzer, Wiener Walzer, Slowfox, Tango, Discofox, ChaChaCha, Rumba, Swing, Samba, Quickstep oder Jive, jeder kommt auf seine Kosten.

facebook: Upbeat

28. Februar: Brigo

Mit bedingungsloser Liebe zum Wort und zur Musik bewegt sich Brigo in dem Bereich Hip-Hop umher.
Abseits des Solopfads verdiente sich der gebürtige Oldenburger seine Sporen als Live MC in der Greifswalder Band Aufjeden Derbe.

facebook: Brigo

21. Februar: Inspierty

Nach 6 Jahren Bandgeschichte ist es nun endlich soweit. Inspierty veröffentlichte ihr erstes Album im Rahmen einer Releaseparty am 23. Februar. Gemeinsam mit Range of Movement und Gone Gravity haben die vier charismatischen Jungs ihre Veröffentlichung im JAZ feiern.
„Constellation“ heißt die Scheibe, welche ironischerweise einen Planeten darstellt. 45 Minuten instrumentale Eigenkreationen voller atmosphärischer Klänge um den Alltag zu vergessen und in eine andere Welt abzutauchen. Mitreißende Gitarren-Riffs, warme Bässe und einprägsame Rhythmen unterstützt von facettenreichen Synthesizern formen die 7 Lieder.“

facebook: Inspierty

14. Februar: Smallc & WiLL

Smallc und WiLL sind 2 Rap Kollegen aus Rostock / Demmin und entdeckten im Alter von 13-14 Jahren ihr Interesse für Hip Hop / Rap.

Am 30.11.2018 erschien das neue Album „Kopfsache“ von Smallc in dem 12 Songs zu finden sind.

WiLL und Smallc sind bei Black Block Sound unter Vertrag und bringen auch über deren YouTube Channel ihre Musikvideos raus.

facebook: Smallc / WiLL

07. Februar: Loud Shout

Loud Shout ist eine Band, die mit einer Kombination aus dem Sound der 80er Jahre und Elementen der modernen Rockmusik ein vielseitiges Repertoire bietet.
Grund dafür das sie Rockmusik machen, ist nicht nur die Verbundenheit zu diesem Genre, sondern auch der Wunsch danach, Menschen mit ihrer Musik aus ihrem Alltag ausbrechen zu lassen.

Facebook

31. Januar: Gone Gravity

Mit ihrem Alternative Rock,der gekonnt klassische Elemente mit modernen Ansätzen mischt, zeigen die fünf Jungs wie Rockmusik im 21. Jahrhundert klingen muss.

Facebook

24. Januar: OstHart

Die deutsche Hardrock-Band OstHart aus Rostock, greift mit ihren deutschsprachigen Texten  soziale und gesellschaftliche Themen auf und es werden die Abgründe der menschlichen Psyche beleuchtet.
Die Texte sollen außerdem Raum für eigene Interpretationen bieten.

Facebook

17. Januar: TonFisch

Tonfisch ist eine 7 – Köpfige Band aus Rostock. Sie vertonen deutsch und englisch und versuchen in allen Liedern ihre ganz eigene persönliche Note einzubringen. Wenn man sie mit einer Musikrichtung beschreiben müsste, wäre das nicht allzu einfach. Es würde in Richtung Jazz, Blues, Poprock, Rock gehen. Aber man will nicht zu viel sagen… Hört’s euch einfach mal an.

Facebook

10. Januar: In Ora Mundi

Roh, vielseitig und laut, sind die 6 Folk-Rocker aus Rostock von In Ora Mundi. Seit 2014 beleben sie die Rostocker Musikszene mit ihrem doch sehr ungewöhnlichen Klang und Spiel. Ob entspannt und melodisch oder fett und voll auf die Zwölf. Für jeden ist was dabei und man findet garantiert auch die richtige Stelle zum Tanzen.

Facebook

03. Januar: Susi Koch

Sängerin, Komponistin und Vocal Coach Susi Koch spielte u.a. mit Keimzeit, Tim Neuhaus, Dirk Zöllner, Bobo in White Wooden Houses und Konstantin Wecker und war in Österreich, Polen und Deutschland unterwegs. Freut euch auf ausdrucksstarken, deutschen Urban Pop aus Rostock mit Soul und Jazz-Einflüssen. Regt zum Nachdenken an und lädt zum Tanzen ein.

Webseite