Unsere Gäste 2022

Vorschau

Heimspiel am 26.05.2022 „Stille Sommer“ Spezial

Heimspiel am 02.06.2022 Animal´s Secret

Heimspiel am 09.06.2022 tba

Rückblick

Ihr habt die vergangene Heimspiel-Sendung mit SOAB am 19.05.2022 verpasst oder wollt sie unbedingt noch mal hören? Dann habt ihr hier die Möglichkeit dazu: Heimspiel Nachhören 

19. Mai: SOAB

SOAB aus Rostock machen seit über zehn Jahren zusammen Musik. Sie waren schon auf internationalen Tourneen, haben auf dem größten Rockfestivals China vor 5.000 Leuten gespielt, waren in Deutschland Teil von the X Factor mit Sido und Jennifer Weist und bringen dieses Jahr ihr lang ersehntes Album  „Ok, wow“ in Zusammenarbeit mit Dritte Wahl raus. Wir freuen uns sehr auf den energiegeladenen Alternative Rock der fünf Jungs!

 

Instagram| Facebook | Homepage| Spotify| YouTube

12. Mai: Cadilläc Blood

Cadilläc Blood ist eine norddeutsche Hard Rock/ Metal Band aus Schwerin/Wismar. Seit Anfang 2015 ist die Band auf den Bühnen Deutschlands unterwegs und hat nach so einigen Umbesetzungen nun im Jahr 2021 eine feste Besetzung gefunden. Nach der Produktion eines Albums und Veröffentlichung in 2020 gibt es zum Anfang 2022 eine neue EP mit vier Songs, die zeigt wie sehr die Band sich musikalisch entwickelt hat.

Mit dabei sind Andreas (Gesang & Gitarre), Holger (Gitarre, Gesang), Max (Bass) und Sven (Schlagzeug). Mit dem Einfluss der neuen Mitglieder an Schlagzeug und Bass entwickelt sich die Musik nun zunehmend in eine härtere Richtung und bedient immer mehr einen deftigen Metalsound.

Instagram| Facebook | Homepage| Spotify| YouTube

05. Mai: PopFiSH Spezial

In dieser Woche geht es um den PopFiSH, den größten Musikvideo Wettbewerb MVs, der am 28.04.2022 im M.A.U. Club statt fand. Im Rahmen des FiSH-Film Festivals wird dieser Wettbewerb von PopKW und dem Institut für neue Medien organisiert. Zusammen mit Pascal Emmrich, der das Festival mit organisiert hat und Benjamin Hujawa, der mit seinem Video zum Song „Pirate“ von Peter Musk den Publikumspreis gewann, wird über die Planung den Ablauf und vieles Mehr geredet.

28. April: Arrow Minds

Arrow Minds ist eine Hardcore-Punk-Band aus Rostock, Deutschland. Die Band wurde im Jahr 2016 gegründet. Im selben Jahr veröffentlichten sie die digitale EP „Big Kahuna Jams“. Für ihre Debüt-LP „Alcatraz Affairs“, die 2018 erschien, unterschrieb die Band bei White Russian Records.

Ihre kraftvollen und aussagekräftigen Songs repräsentieren alles, wofür eine moderne Hardcore-Punk-Band stehen sollte – schnelle, positiv aggressive Melodien, die zu eingängigen Hooks führen; mit Texten, die nicht versuchen, leere Parolen zu sein, sondern vielmehr notwendige Fragen über die absurden Ideale, Ideen und Themen von heute aufwerfen.

Die Band bringt ein energiegeladenes Liveset mit, wo immer sie auftaucht, und hat in den ersten Jahren bereits die Bühne mit Wisdom In Chains, Terror, All For Nothing, Evergreen Terrace und vielen anderen in ganz Deutschland geteilt.

SpotifyInstagram| YouTube| Facebook

21. April: Seentaucherin

Christine Ratei auch bekannt als die Seentaucherin, verzaubert Hörer*innen mit starken Texten, die von leichten Melodien begleitet werden. Mit ihrer Gitarre nimmt die lebensbejahende Mittvierzigerin ihre Zuhörer*innen regelmäßig mit auf eine interessante Reise durch die Verbindungen von Suchen, Finden, Loslassen und Wiederfinden. Es ist ein Zusammenspiel von Anekdoten, Ideen, Fragen und anderen kleinen Köstlichkeiten, die dem musikalischen Beisammensein so eine unverkennbare und einzigartige Note verleihen und dem Publikum nicht nur im Ohr, sondern vor allem im Herz bleiben.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

14. April: Subersiv

Subversiv ist eine antifaschistische Punkband aus Gadebusch.
Wir sind 5 Leute und haben uns 2018 gegründet.
Am 18.03 2022 haben sie nach ihrer Demo EP ihr erstes Album „Wir sprengen alle Grenzen veröffentlicht.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

07. April: Nullpunkt

Nullpunkt – Die Kinder der Küste sind wieder da und haben ein neues Album mitgebracht. „Gemischtwarenladen“ ist im Oktober 21 erschienen und wird am Freitag den 08.04.2022 live im M.A.U. Club released. Norddeutscher Punkrock vom feinsten. Perfekt also, dass Sänger Sven am Donnerstag ab 19 Uhr im Heimspiel zu Gast sein wird.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

31. März: Annka Prosa

Annka Prosa ist eine 26 Jahre alte, Singer-Songwriterin aus Rostock. Musik macht sie schon ihr ganzes Leben lang. Mit 12 schrieb sie zwar schon ihren ersten Song, wagte allerdings erst im April 2021 den Schritt in die Öffentlichkeit. Ihre Musik ist wie das Leben. Manchmal fröhlich, mal melancholisch oder etwas dazwischen. Dabei klingt meist ein Hauch Melancholie mit. Die Musikrichtung ihrer Songs reicht von Acoustic Pop mit Klavier oder/und Gitarre bis Electro Synth Pop.

Nach ihren ersten SIngle-Veröffentlichungen Illusion, Mirror of the Soul und Küstenkind erschien im November ihre erste EP  `Autumn Leaves´.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage| Facebook

24. März: Lappalie

Lappalie sind fünf hoffnungslos romantische Typen, die seit 2015 zusammen Musik machen. Die Bandbesetzung wird durch Geige und Mandoline ergänzt. Die Instrumente sind akustisch, das Klangbild irisch, die Vorbilder Liedermacher*innen, die Attitüde Punk.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

17. März: David Jaeger

David Jaeger spielte für einige Jahre mit seiner Band hauptsächlich Cover-Songs, was ihm aber bald schon nicht mehr genug war.

Somit fing er 2020 an eigene Songs zu schreiben und diese im Tonstudio produzieren und aufnehmen zu lassen. Durch einen Berufswechsel, musste er das Bandprojekt leider aufgeben, dennoch wollte er seinen Weg gehen. Momentan macht er als Solokünstler weiter, produziert Songs und sucht eine Band, die die Pop Musik mit ihm teilt und diese auch live präsentieren möchte. Mittlerweile hat er sechs eigene Songs und weitere sind schon in Produktion. Fünf seiner Songs sind bereits unter anderem auf Spotify und Youtube veröffentlicht worden und der sechste Song erscheint bald. Freut euch also immer auf neue Songs. Es geht immer weiter mit der Musik.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

10. März: Klatsche

Klatsche sind ein Instrumental Stoner Noise Duo (Git/Dr) aus Rostock. Wuchtige Riffs und eine Prise Chaos sorgen besonders live für klingelnde Ohren!

SpotifyInstagram| YouTube

03. März: FobbE

FobbE? … das bin ich und ich mache Texte mit Musik. Und zwar nach einem kleinen Fahrplan, dem ich folge: Mein Ziel sind 12 x 12 Lieder. Davon sind jetzt schon 78 zu hören. 66 weitere sind noch in Arbeit, aber von der Idee her klar. Alle fertigen Lieder und weitere Texte kannst du auf ebbof.de nachlesen. Mein Plan dabei war eher evolutionär als revolutionär. Zunächst erschienen „Mineral“, „Von Bäumen und Gärten“ und „Sozialkritische Insektenlieder“. Dann „Das Wesen“, „Wörter und Worte“ und „Demokraten sind wählerisch“. Im aktuellen Album dreht sich alles ums Geld und schräge Typen. „Hobby Geld und Typen“ erschien am 28.01.2022.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

24. Februar: Sterni.Fritz

Sterni.Fritz ist ein Duo aus Rostock. Pia und Joëlle singen, spielen Bass, Orgel, Drumpad und vieles mehr.
Ihre Songs sind flippig, melancholisch, ohrwurmverdächtig und erzählen aus dem alltäglichen Leben.
Von sich selber sagen sie: Wir machen Pop, aber irgendwie anders. Kürzlich erschien ihre erste Single „DRUNK” und bis 1. März läuft noch ihre Crowdfunding-Kampagne bei Startnext für die Produktion ihrer erste EP ‚THRIVE‘.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage

17. Februar: Eric Moilanen

Erik Moilanen ist das Solomusikprojekt von Erik Scheibler, dass von 2004-2008 unter dem Namen “Tech-Freak-Erik” erste technoide Demos produzierte, ehe mit dem Namenswechsel 2009 ein Veränderung Richtung Pop-Rock stattfand.Die Musik und deren Texte erzählen von den Veränderungen dieser seltsamen Sache namens Leben, vom sich stets neu finden und vom Loslassen. Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, aber immer fokussiert wandernd vom tiefen Winter zum blühenden Frühling. Mit dieser Attitüde ist Erik Moilanen seit inzwischen 13 Jahren erfolgreich und passioniert erfolglos. Das Projekt wird am 30.08.2025 zu Ende geführt werden.

SpotifyInstagram| YouTube|

10. Februar: Gone Gravity

Wie oft wurde die Rockmusik schon für tot erklärt?

Doch stattdessen lebt sie stärker denn je.

Und dies stellen Gone Gravity aus Rostock eindrucksvoll unter Beweis. Mit ihrem Alternative Rock, der gekonnt klassische Elemente mit modernen Ansätzen mischt, zeigen die fünf Jungs wie Rockmusik im 21. Jahrhundert klingen muss. Neben dem differenzierten Gitarrensound und der drückenden Rhytmusgruppe fällt sofort der prägnante Gesang auf. Verspielte Arrangements wechseln sich einschlägig mit straighten Passagen ab. Das Ergebnis schielt stark auf alte Größen wie KISS oder Guns n‘ Roses, lässt dabei aber nicht aktuelle Vorbilder wie Imagine Dragons oder The Killers außer Acht. Am Ende bleibt dabei eines festzustellen:

enorme Ohrwurmqualität.

SpotifyInstagram| YouTube| Homepage|

03. Februar: KiDZ

KiDZ mit Z, aber ohne „mit Z“, das ist das musikalische Ergebnis einer Rostocker Freundschaft. Die beiden Kumpels Ludwig und Konrad spielen eine Mischung aus Indie Pop und Alternative Deutschrap – schwer zu sagen. Viele Synthies und eine Menge Auto tune sind auf jeden Fall die dominantesten Sounds in den KiDZ Songs. Mit smarten, lustigen Texten macht die Musik von KiDZ spaß und bringt eine Menge gute Stimmung mit sich. Wenn die Musik von KiDZ ein Essen wäre, wäre sie ein Chupa-Chups Crazy Dips Lutscher.

SpotifyInstagram| YouTube

27. Januar: bEND

bEND aus Bad Doberan/Rostock veröffentlicht in Kürze ihr erstes Album „Grapefruit“. Zu hören sind eigenständige, melodiöse Rocksongs mit kritischen, englischsprachigen Texten. Das Album, welches zwar mit zarten, atmosphärischen Ambient-Sounds beginnt, entwickelt sich aber bald zu einem Reigen aus abwechs-lungsreichen Rocksongs. Einige Songs überschreiten die gewöhnliche 4-Minuten-Länge, so dass sich bEND hier von ihrer spielfreudigen, aber auch experimentelleren Seite zeigen und die konventionellen Muster des Mainstream-Rock phasenweise hinter sich lassen. Wer gitarrenbetonte Rockmusik mit markanten Grooves, warmen Orgelsounds, verspielten Synthesizerklängen und teilweise mehrstimmigen Gesang schätzt, könnte an bEND und ihrem ersten Album „Grapefruit“ Gefallen finden.

Spotify| Homepage| Instagram| Facebook| YouTube

20. Januar: Peter Musk

Peter Musk wuchs in einer Musikerfamilie auf und ging nach seiner Schulausbildung in die bayerischen Berge für eine Ausbildung zum Bildhauer. Neben seinen außergewöhnlichen Skulpturen und Malereien schrieb er bereits mit 15 Jahren erste eigene Songs, die den Zuhörer in eine andere Welt transportieren und die er regelmäßig auf YouTube und nun auch auf Spotify veröffentlicht. In seinem Stil finden sich sowohl brasilianische, nordische als auch arabische Einflüsse die allesamt in diesem Musikfluss kanalisiert werden. Seine Kunst findet sich auch in der „realen“ Welt: Seine Skulpturen und Malereien wurden schon regional als auch überregional ausgestellt. Zudem tritt Peter Musk als Solist, aber auch mit verschiedenen Bandkonstellationen auf. Sein neues Album heißt „White Noise River“, welches er zusammen mit Jonathan Dintner & Felix Lau produziert hat.

Spotify| Homepage| Instagram| Facebook| YouTube

13. Januar: Mæntik

Mæntik spielen Heavyrock, bei dem sich melodische Passagen mit cleanem Gesang, weniger seichten Parts und aggressiven Vocals abwechseln. Es wird Wert darauf gelegt, eine große Bandbreite an Tempi und Stimmungen zu vermitteln. Dadurch wird von Feuerzeug-Ballade bis Headbang-Riffmonster alles abgedeckt. Die klassische 5-köpfige Besetzung aus Gesang, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug wird durch gelegentlich eingespielte Synthesizer Klänge ergänzt. Die Mitglieder von Mæntik sind erfahrene Musiker aus Rostock und von Rügen, die in unterschiedlichen Besetzungen auch vorher schon zusammen musiziert haben. Daraus ergibt sich ein eingespieltes Team aus Freunden, das seine Spielfreude auf der Bühne an das Publikum weitergeben kann. Die Bühnenperformance ist deshalb nicht gestellt oder geprobt, sondern folgen den Emotionen der Musik. Hauptsache ist, es wird nicht rumgestanden.

Spotify| Homepage| Instagram| Facebook| YouTube

06. Januar: Projekte PopKW

PopKW hat einige Projekte, die sich mit der Newcomer Szene in MV beschäftigen und fördern. Dazu gehören unter anderem das Landesrockfestival, das Bandnetzwerk „Sprotten“ und der PopFiSH. Zusammen mit Keylipp, dem Drummer der Million Fellas, rede ich über ebendiese Projekte und welche Vorteile Musiker*innen aus ihnen ziehen können.