26 Jahre Landesrockfestival

Alles was ihr wissen müsst:

Landesrockfestival, das: jährliches, von PopKW und M.A.U. Club Rostock organisiertes Konzertereignis für sechs Newcomerbands aus M-V, bei dem drei Profis aus dem Musikbusiness ihren Favoriten auszeichnen. Die Gewinnerband vertritt M-V beim Bundesfinale des Local Heroes Contest und erhält 4.000 € Preisgeld (1.000 € Jurypreis + 3.000 € Nachwuchsförderpreis). Zudem werden weitere 3.000 € als Nachwuchsförderung an eine zweite Band. Die Preise werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern und dem Landesmusikrat M-V gestiftet.

Seit 26 Jahren findet das Landesrockfestival jährlich statt und bietet seit seinem Bestehen eine interessante Plattform für Musik aus der Region. Der Auftritt vor einem großen Publikum, einer kompetenten Jury und attraktive Preise machen das Festival im Herbst zu einem Dauerbrenner für Bands und KünstelerInnen aus Mecklenburg-Vorpommern. Das LRF bietet jungen, regionalen Musikern ein Forum außerhalb ihrer Proberäume, um erste Kontakte in dem Bereich der Musikindustrie zu knüpfen.

Das Landesrockfestival ist auch ein Vorausscheid zum Bundescontest „Local Heroes“, welcher derzeit in Deutschland, Österreich und Ungarn stattfindet.

Jährlich gehen etwa 30 Einsendungen bei den Veranstaltern ein. Bewerben können sich Bands, die noch keinen Plattenvertrag haben. Welchen Musikstil sie dabei verkörpern bzw. in welcher Art und Weise die Musiker ihre Songs instrumentieren, spielt dabei keine Rolle. Wichtig sind 3 aussagekräftige Songs, ein Bandfoto sowie eine Bandinfo. In einer Vorauswahl mit Vertretern aus Mecklenburg-Vorpommern werden im Rahmen eines Hearings 6 Bands ausgewählt, die sich im Rostocker M.A.U. Club einem großen Publikum und einer Fachjury präsentieren dürfen.

Die Jury, bestehend aus professionellen Vertretern der Presse, der Musikindustrie und Musikern vergibt die Platzierung und das Publikum entscheidet über den Publikumspreis.

Als Juroren waren bisher bereits folgende Personen mit dabei:

Andreas Kuhlage – N-Joy Moderator; Gero Ivers / Alf Ator – Musiker Knorkator; Tim Bönning – Lieberberg Konzertagentur; Jens Kolan – Gastspielreisen Rodenberg; Eric Wrede – Motor Music; Andreas Klisch – Booker im Lindenpark Potsdam; Robert Beckmann – Sänger Inchtabokatables; Ralf Donis – Musiker, „TAM“ – Klubbetreiber – Journalist; Thees Uhlmann – Musiker, „Tomte“ – Musiklabel – Journalist; Kalle Trapp – Musiker, „Wounderland“ – Produzent; Gert Leiser – Managment; Jäcki Reznicek – Bassist;  Renné Rennefeld – A&R und Labelmanagment Lautstark Musik; Mathias Hilscher – Musiker Virginia Jetzt; Ibadet Ramadani – Sängerin Super 700; Daniel Kempf – Immergut Festival; Fiete Klatt – Universal Music; Werner Krumme – Produzent; Silke Super – Radio- und Fernsehmoderatorin; Richy Hecke – Tourmanagement; David „Yos“ Jürgens – Produzent und Songwriter; Maximilian Paproth – Senior A&R Manager Sony ATV / EMI Publishing; Robin Shaw – „In Golden Tears“, Booking Selective Artists, Niklas Titjen – A&R Four Music;Golo Schmiedt – Radiomacher und Musiker; Federica Malafronte – Künstlermanagerin für BTM Management; Adrian Hillekamp – Motor Entertainment GmbH; Robert Beckmann – Musiker, Texter, Komponist, Booker und Grafik-Layouter; Gisela Sotomayor – Mitbegründerin und Bookerin DNA BLN (Discover New Artists Berlin) sowie Projektmanagerin, Scout für nineteen95 Entertainment Group ; Olaf Kretschmar –  Berlin Music Commission (BMC),  Musicboard Berlin 

Die Gewinner

Die Gewinnerband vertritt das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern im Bundescontest „Local Heroes“. Die beste Platzierung erhielt Morning Rain aus Greifswald 2005 (2. Platz nach Jurywertung). Unterstützung bekommt das Landesrockfestival von vielen regionalen Partnern, die ebenfalls erkannt haben, dass Musikförderung mehr ist, als nur ein Konzert im Jahr.

2017
Terrifying! High Clouds
2016
camou
2015
The Hoodoo Two
2014
Rabaukendisko
2013
Sun of a Gun (Jetzt: Subbotnik)
2012
Etepetete
2011
Minitimer Katzenposter
2010
Noema
2009
Mumpel, Murks & die Herrscherin der Galaxis
2008
Beta Test
2007
Injustice
2006
Stotco
2005
Morning Rain
2004
Passadeena
2003
Lymentria
2002
Fat Mary
2001
Seelen.los
2000
The Lewinskys
1999
Nameless
1998
Fleisch
1997
C.E.C.
1996
Painful Death
1995
Sunday Sundown
1994
Lousy Lovers
1993
Dead Bang