PopFiSH 2021

Aus mehr als 60 Musikvideo-Einreichungen von Filmermacher*innen, Musiker*innen und Bands wurde eine Top-Ten zusammgengestellt, welche am Abend des 22. Oktobers im DOCK INN Hostel Warnemünde der Experten-Jury und dem Publikum auf großer Leinwand präsentiert wurde. Die vorgestellten Musikvideos bewegten sich zwischen Rap, Indie, Punk, Elektro, Pop, Jazz und Rock. Zu allen Musikvideos wurden vor Ort Filmgespräche geführt.

Den mit 1.000 € dotierten PopFiSH-Jurypreis gewann das Video zum SOng „Florales Muster“ von dem, aus Neustrelitz stammenden, Pop-Duo CHILDREN und Regisseurin Isis Struiksma aus Berlin. Das bunte Video überzeugte die Jury und zeigte ein großes Maß an Aktualität, indem es Gender-Stereotypen anspricht. Das Preisgeld wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern gestiftet.

Den Publikumspreis gewann das Video zum Song „MASCHINE“ von dem Nachwuchs-Rapper Authentic aus Güstrow und dem Rostocker Regisseur Mark Sternkieker. Der junge Rapper ist mit seinen 14 Jahren der jüngste Teilnehmer des PopFiSH seit dessen Gründung und überraschte an diesem Abend alle mit seinem Musikvideo. Das Preisgeld hierfür kam vom Publikum.

Für den Online-Preis der Ostsee-Zeitung konnte im Vorfeld eine Woche lang abgestimmt werden. Die meisten Stimmen erhielt das Video zum Instrumentalsong „River Journey“ von der Berliner Regisseurin Denise van Deesen und dem, in Neubrandenburg aufgewachsenen, Musiker Matti Klein, welches ausschließlich auf der Mecklenburgischen Seenplatte gefilmt wurde.

Die Gewinner*innen des Jahres 2021

PopFiSH Jurypreis

CHILDREN – Florales Muster

2020| 3:34

Regie: Isis Struiksma

Interpretinnen: CHILDREN

PopFiSH Publikumspreis

Authentic – Maschine

2020| 3:30

Regie: Mark Sternkieker

Interpret: Authentic

OZ Onlinevoting

Matti Klein – River Journey

2019| 8:22

Regie: Denise van Deesen

Interpret: Matti Klein

PopFiSH Jury 2021


Ingo Georgi 
– Produzent & Geschäftsführer der Katapult Filmproduktion GmbH, Berlin

Ingo Georgi war in Berlin bei verschiedenen Filmproduktionsfirmen (DoRo, Blow Film) als Produktionsleiter und Creative Producer tätig, bevor er 2003 KATAPULT mitbegründete und deren Geschäftsführer wurde. Er produzierte u. a. Musikvideos von Rammstein, Bloodhound Gang, Broilers, Jan Delay, Kraftklub, Fettes Brot, Die Fantastischen Vier, Sido, Beatsteaks.

Dilan Aytac
Festivalveranstalterin Freiland & Neolink Festival, Berlin

Dilan Aytac hat in 2012 beim Fusion Festival ihre ersten Erfahrungen in der Mitgestaltung von Festivals machen dürfen. Aktuell organisiert sie leidenschaftlich das Freiland Festival (Alt Tellin) und das Neolink Festival (Loitz), welches sie mit konzipierte und in 2021 seine Premiere feiert. Daneben leitet sie das Team für Jugendbeteiligung der Stiftung Bildung.
Sandra Marschner – freie Regisseurin, Berlin

Nach ihrem Studium (Publizistik, Germanistik, Linguistik) begann Sandra Marschner als freie Redakteurin für die Musikpresse zu arbeiten und wurde später Redaktionsleiterin bei der DoRo Film- und Fernsehproduktion. Seit 2003 arbeitet sie als freie Regisseurin. Musikvideos drehte sie für die KATAPULT Filmproduktion (u. a. Tokio Hotel, The Rasmus, Stefanie Heinzmann, Sunrise Avenue, Kim Wilde.)