Netzwerk

frieda-logo

Die Frieda 23 (Eigenschreibweise FRIEDA 23) ist ein Kunst- und Medienzentrum in der Friedrichstraße 23 im Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt unter Trägerschaft der gemeinnützigen KARO AG, welches nach einer mehrjährigen Renovierungsphase im April 2014 neu eröffnet wurde.

Das Servicecenter Kultur bietet Künstlern und Kulturschaffenden in Mecklenburg-Vorpommern Informationen zu Fördermöglichkeiten und Hilfestellung bei der Beantragung von Fördermitteln. Das Angebot richtet sich an alle Künstler und Kreativen im Land. So gibt es neben Gesprächsmöglichkeiten in der FRIEDA 23 in Rostock auch Termine und Workshops in allen Landkreisen und den kreisfreien Städten.

Der im Juni 2012 in Hamburg frisch gegründete „Bundesverband Popularmusik“ fungiert ab sofort als Interessenvertretung der lokalen, regionalen und überregionalen Popförderer.

Vornehmliches Ziel des Verbands ist es, die Förderung der Popularmusik und Popkultur in Deutschland als Querschnittsaufgabe voran zu bringen. Dabei richten sich die Aktivitäten sowohl auf kulturelle Bildung, Kunst und Kultur als auch auf entsprechende Bereiche in Wissenschaft und Wirtschaft.

Die LiveKomm möchte die Livemusikspielstätten und die Clubkultur in Deutschland fördern und entwickeln sowie ein Verständnis und positive Rahmenbedingungen für die kulturelle und wirtschaftliche Dimension ihrer Arbeit schaffen. Darüber hinaus wurde der Beitritt in den Europäischen Spielstättenverband Live DMA beschlossen.
Ziel des Verbands ist es, die Vernetzung der musikalischen Spielstätten auf regionalen, länderweiten, bundesweiten und europäischen Ebenen zu fördern und zu ermöglichen.