PopFiSH 2017

PopFiSH 2017 – Die Jury

Jenni Zylka, musikalische Früherziehung, daher Glockenspiel-Wizard. Spielt als linksradikale Modette immer noch Orgel bei einer Psychobilly-Legende aus den 80ern und 90ern, und als Hobby Schlagzeug. Sammelt Platten und kann darum nie mehr umziehen. Ist seit 1995 freie Musik- und Filmjournalistin für u.a. taz, Spiegel Online, Tagesspiegel, Rolling Stone, Spex, den WDR, den rbb und Deutschlandradio, schreibt und redet außer über Musik noch sehr viel über Film (Pressekonferenzen Moderationen und Q&As bei der Berlinale, dem Filmfest Dresden, dem Filmfest Emden), ist Mitglied der Spielfilm-Vorauswahlkommission der Berlinale, Jurymitglied des Grimmepreises, Gutachterin für die FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) und Journalismus-Dozentin an der AMD Berlin.

Kian Djalili: Geboren in Berlin, lebt in Hamburg. In jungen Jahren Mitglied des Kinderchors der hamburgischen Staatsoper. Nach dem Musikstudium am Johannes-Brahms-Konservatorium Hamburg und am FMZ-München ist Kian heute Komponist, Arrangeur, aktiver Musiker, Multiinstrumentalist, Foley-Artist, Produzent und Sounddesigner für Werbe-, Film- und Bühnenmusik. Über zwei Jahrzehnte war er musikalischer Leiter des Circus Mignon und des internationalen SOLyCirco Artistenpreises auf Sylt. Mit der Serie Danni Lowinski (SAT.1) ist Kian 2010 und 2014 beim Deutschen Fernsehpreis vertreten.

Kay Otto lebt, zwei Katzen, ein Hund und arbeitet in Hamburg. Als Regisseur und/oder Produzent hat er mittlerweile mehr als 50 Musikvideos realisiert, dazu zahlreiche Imagefilme, Banddokus und Konzertfilme. Das Rooster der Künstler reicht dabei von Indiebands wie TURBOSTAAT oder SUPERSHIRT zu Chartacts wie REVOLVERHELD und SHAGGY. Gemeinsam mit Bernd Begemann und Ben Schadow unterhält er den Filmpodcast FLIMMERFREUNDE, der mit über 50.000 Abonnenten Deutschlands erfolgreichsten Filmpodcast darstellt. Seit 2015 betreibt gemeinsam mit dem Filmemacher Aron Krause die Clipper Filmproduktion (Clipper-film.com).

PopFiSH 2017 -Moderation

Ankers Maul zieht gewöhnlich mit seiner geschundenen Holzklampfe durch die Häfen des Landes, um sein hoch- und plattdeutsches Liedgut persönlich an den Mann zu bringen. Doch wenn es Gischt und Sturm zulassen, greift der Vokabeljauartist auch einfach zum Mikrofon und moderiert quer durchs Land. Von der kleinen Fischverkostung bis hin zur populären Luftgitarrenmeisterschaft findet er immer die passenden Worte, um die Gäste kurzweilig am Keschhaken zu halten.