PopFiSH 2014

Filmmusik – (R)echt unkompliziert

mit Bernhard Kelz / Rechtsanwalt IT und Medienrecht

Stellt euch vor, ihr könnt einen Rechtsanwalt 2 Stunden lang mit Fragen zu den juristischen Herausforderungen bei der Vertonung von Filmen löchern. Was würdet ihr fragen?

Muss man nur GEMA bezahlen und dann ist alles gut? Kann man Musik, die unter Creative Commons veröffentlicht ist, ohne Weiteres für Film nutzen, oder doch nicht? Was ist mit klassischen Werken, Mozart ist doch länger als 70 Jahre tot? Und was zum Teufel sollte in einem Vertrag stehen, mit dem man Musik für einen Film zur Verfügung stellt? Im Workshop gehen wir diesen und anderen Fragen zu Musik und Film auf den Grund.

Datum: 25.04.2014

Zeit: 17:45 Uhr

Ort: PopKW Büro

Hier gehts zur Anmeldung.

Das Gewinner-Video des PopFiSH 2014

„Modulation Transfer Function“ von the.Micronaut

PopKW und FiSH fishen den PopFiSH

Ein Tag rund um Musikvideos im Rahmen des FiSH

17:00 Uhr – Workshop (Frieda 23 / Kinoatelier 2)

PopFiSH fängt da an, wo alles anfangen sollte: Bei der Idee!
Schnell stehen sich die Band und der Regisseur gegenüber und haben eine, Nein!, wenigstens zwei Visionen. Die Band sieht sich rockend auf den windigen Gipfeln eines Hochgebirges und der Filmemacher träumt von einer tragischen Liebesgeschichte an südostasiatischen Stränden.

Damit stehen zwei große, teure Ideen im Raum … und ein Dilemma mit 3 Lösungsmöglichkeiten:

  1. Der Filmemacher nimmt eine Hypothek auf das Haus seiner Eltern auf und dreht seinen Liebesfilm.
  2. Die Band macht ihre in dutzenden Songs angekündigte Drohung an „das System“ wahr, überfällt eine Bank und lässt das Gebirgsvideo drehen.
  3. Beide Parteien bleiben gesetzestreu und erfinden etwas Neues – etwas Machbares.

Und um diesen 3. Weg geht es in unserem Workshop, zu dem wir uns Dietrich Brüggemann (Regisseur) und Tim Neuhaus (Musiker) eingeladen haben. Beide arbeiten seit Jahren zusammen – oft mit einfachsten Mitteln. Zusammen wollen wir schauen, wie Musiker und Filmemacher zusammenkommen, welche Rolle Text, Musik und Filmstil bei der Herangehensweise an ein Musikvideo spielt und wie man gerade mit kleinem Geldbeutel eine tolle Idee umsetzt.

Der in München geborene Dietrich Brüggemann studierte in Potsdam an der Hochschule für Film und Fernsehen von 2000 bis 2006 Filmregie und bekam für seinen Film „Kreuzweg“ in diesem Jahr den Silbernen Bären für das beste Drehbuch verliehen. Auch seine vorangegangenen Spielfilme „Renn, wenn du kannst“ (2010) und „3 Zimmer/Küche/Bad“ (2012) erfreuten sich großer Beliebtheit. Doch Brüggemann ist nicht nur auf dem Gebiet der Filmregie tätig. Bis 2012 arbeitete er als Redakteur des Filmmagzins „Schnitt“. Außerdem beschäftigt er sich mit Fotografie und drehte bisher diverse Musikvideos – u.a. für Thees Uhlmann, Kettcar, Tim Neuhaus, Alin Coen und Judith Holofernes.

Tim Neuhaus, Schlagzeuger, Gitarrist und Sänger, studierte von 1998 bis 2003 Jazzmusik mit Schwerpunkt Schlagzeug an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Seit 1998 arbeitete er als Produzent und Schlagzeuger zusammen mit Künstlern wie Clueso, Blue Man Group, Die Apokalyptischen Reiter und Katja Riemann im Studio oder live auf der Bühne. Seit 2005 ist er Sänger und Gitarrist seiner eigenen Band „Tim Neuhaus & The Cabinet“, mit der erseit 3 Jahren dem Hamburger Label Grand Hotel van Cleef angehört.

19:00 – Börse (Frieda 23 / Foyer)

Hört sich busy an, wird aber entspannt mit kleiner Sitzecke, CD Player, TV und Teppich.
Wer Lust hat, hört rein in die Songs, die ein Musikvideo brauchen oder schaut mal, wer so alles schon Musikvideos gemacht hat – in und/oder aus MV, versteht sich!

21:00 – Musikvideopreis „PopFiSH 2014“ (Frieda 23 / Li.Wu.)

The Top Ten of The Best Of The Greatest Hits in MV – 2014!!! Es war ein großartiger Musikvideojahrgang. Da muss ein Preis her! Nein! Da müssen 2 Preise her! Eine fachkundige Jury vergibt den ersten „PopFiSH“ – die mecklenburg-vorpommersche Antwort auf die Grammies, Emmies und Bambies dieser Welt. Das Publikum lauscht den Top Ten auf großer Leinwand und votet, votet, votet … für den Publikumspreis.

DIE JURY

Steve Neuwirth ist freier Radio-Journalist und in Schwerin aufgewachsen.
Er ist unter anderem als Reporter bei den NDR-Hörfunkprogrammem zu hören, aber auch auf anderen Hörfunkwellen der ARD.
Bis zum Jahr 2010 war er von Rostock aus unter anderem für die Redaktion der N-JOY News aus Mecklenburg-Vorpommern zuständig.
Er hat von vielen Konzerten berichtet, zum Beispiel über Auftritte von Clueso, MIA oder auch Madonna.
2005 war er für NDR 2 und N-JOY-Radio im Londoner Hyde-Park beim Konzert der weltweiten Live 8-Kundgebungen gegen Armut.

Tim Neuhaus, Schlagzeuger, Gitarrist und Sänger, studierte von 1998 bis 2003 Jazzmusik mit Schwerpunkt Schlagzeug an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Seit 1998 arbeitete er als Produzent und Schlagzeuger zusammen mit Künstlern wie Clueso, Blue Man Group, Die Apokalyptischen Reiter und Katja Riemann im Studio oder live auf der Bühne. Seit 2005 ist er Sänger und Gitarrist seiner eigenen Band „Tim Neuhaus & The Cabinet“, mit der er seit 3 Jahren dem Hamburger Label Grand Hotel van Cleef angehört.

Der in München geborene Dietrich Brüggemann studierte in Potsdam an der Hochschule für Film und Fernsehen von 2000 bis 2006 Filmregie und bekam für seinen Film „Kreuzweg“ in diesem Jahr den Silbernen Bären für das beste Drehbuch verliehen. Auch seine vorangegangenen Spielfilme „Renn, wenn du kannst“ (2010) und „3 Zimmer/Küche/Bad“ (2012) erfreuten sich großer Beliebtheit. Doch Brüggemann ist nicht nur auf dem Gebiet der Filmregie tätig. Bis 2012 arbeitete er als Redakteur des Filmmagzins „Schnitt“. Außerdem beschäftigt er sich mit Fotografie und drehte bisher diverse Musikvideos – u.a. für Thees Uhlmann, Kettcar, Tim Neuhaus, Alin Coen und Judith Holofernes.