22. Landesrockfestival 2014

Es war spannend: am vergangenen Samstag (04.10) spielten die 6 Bands Sabine Fischmarkt, Kristina Jung, Mac Fly, Rabaukendisko, Joggä & Schlips und DIAS im MAU Club Rostock um die Gunst des Publikums und der Jury. Das Publikum konnte sich über einen vielfältigen Abend freuen, denn die Musiker hatten von Elektrorock und Folk, über Pop und Rap bis Deutschrock so einiges an musikalischen Überraschungen im Gepäck. Als Special Guest gaben sich Sun of a Gun die Ehre, die die 21. Wettfahrt „Landesrockfestival“ 2013 für sich entschieden hatten. Die Herzen des Publikums eroberten Joggä & Schlips, die sich über den Publikumspreis und den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Nachwuchsförderpreis im Wert von 3000€ freuen konnten. Die Jury, bestehend aus Hans Narva, Robin Shaw und Niklas Tietjen, vergaben den Jurypreis (1000 €) und den zweiten Nachwuchsförderpreis an die Band Rabaukendisko aus Grevesmühlen. Der Nachwuchsförderpreis wird durch die Stiftung Mecklenburg vergeben und soll herausragende Talente bei der Vermittlung einer Konzerttour sowie bei den dadurch entstehenden Reise- und Übernachtungskosten unterstützen. Rabaukendisko wird in diesem Jahr Mecklenburg-Vorpommern am 08.11 beim Finale des Local Heroes Wettbewerbs in Salzwedel vertreten. Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern hat für die Jahre 2014 und 2015 je 100.000 € für eine Nachwuchskünstlerförderung zur Verfügung gestellt.Die Mittel werden durch die Stiftung Mecklenburg für herausragende Talente vorgesehen, auch um die Identifizierung mit dem Bundesland insbesondere zu fördern. Im Rahmen der Nachwuchskünstlerförderung werden insgesamt Vorschläge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, und Literatur (einschließlich Niederdeutsch) vorgesehen. Am 25. September sind die Vorhaben der Musik für 2014, zu denen auch der Preis zum Landesrockfestival gehört, durch den Landeskulturrat bestätigt worden. Für diesen Preis werden am 4. Oktober 2014 ab 22:00 Uhr Bands auftreten, von denen per Juryentscheid zwei herausragende Bands aus MV mit 6.000,00 Euro prämiert werden. Diese erhalten als Preis ein „Nachwuchspaket“ für MV. Darin enthalten ist die Vermittlung einer Konzerttour mit Reise- und Übernachtungskosten.

Die bands für das Landesrockfestival 2014 am 04. Oktober im M.A.U. Club Rostock stehen fest!

Auch dieses Jahr wollten sich zahlreiche Bands unterschiedlichster Genres die 22. Regatta „Landesrockfestival“ nicht entgehen lassen, doch leider konnten wir nur 6 Startnummern vergeben..

…und die sind nach haarscharfen Überholmanövern und schwierigen Diskussionen der Vorjury an folgende 6 Bands gegangen:

Sabine Fischmarkt, Rabaukendisko, Kristina Jung, Mac Fly, DIAS und Joggä&Schlips

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Hearings! Wir freuen uns auf euren Auftritt am 04. Oktober im M.A.U. Club Rostock.

Special Guest: Sun Of A Gun

Sabine Fischmarkt

Sabine Fischmarkt bietet eine Kombination aus dem Besten, was der Norden zu bieten hat. Vier Männer (Stephan „Esser” Lässig – Sänger & Gitarrist, Stefan „Kocher“ Koch – Gitarrist, André „Butsch” Burdzig – Bassist und Ronald „Rockin Ron” Lonkowsky – Percussionist) im besten Alter und beeindruckender Optik  (starke Muskeln!! stechende Augen!! dynamische Moves!!!), schauen in ihren Songs auf das Leben und die Liebe und verlieren dabei trotzdem nicht den Humor. Kleine und große Perlen aus der Geschichte der Musik verstehen sie geschickt in ein buntes, nie langweilig werdendes Programm von Eigenkompositionen einzuflechten, das ein Gefühl entsteht, Teil von etwas ganz Besonderem zu.

homepage // facebook

Rabaukendisko

„Dicke Bretter, die die Jungs da bohren“, schwärmte 2013 das Fusion-Festival und auch das Hamburger Stadtmagazin OXMOX zeigt sich begeistert: „Sehr tanzbarer, treibender Sound zwischen Kraftwerk und Neuer Deutscher Welle. Mit elektronischen Elementen, unterstützt von Gitarre, Bass und deutschen Texten ´zerficken´ sie jede Bühne.“

Rabaukendisko sind Christoph, Christoph und Christopher. 2011 sind wir drei im Herzen Mecklenburgs aus vorherigen Oi-Punk-Gruppen und Rock-Formationen zusammengelaufen…und machen jetzt SprechgesangmeetsElectrorock.

Nach anfänglichem Songwriting und Positionierung unserer zukünftigen Musikrichtung gewannen wir 2012 den größten Hamburger Bandcontest. Im Jahr 2013 spielten wir viele, energiegeladene Shows, auch über die Grenzen Mecklenburgs hinaus. So fanden wir uns unter Anderem auf dem Deichbrand Festival, Fusion Festival, Rostock-Rockt-Openair oder dem Rosi´s in Berlin wieder. Wir lieben alle unsere Freunde die uns teilweise mehrere Kilometer hinterher reisen. Wir lieben kleine 5qm Bühnen, wir lieben große 40qm Bühnen. Wir lieben es vor Leuten zu spielen. Wir lieben es die Menschen zum Tanzen zu bewegen. Wir lieben halt das, was wir machen.

Rein in dein Hirn.

homepage // facebook // soundcloud

Kristina Jung

Kristina Jung schreibt und singt Folk auf Englisch und Deutsch mit Einflüssen aus Klassik, Soul, Rock’n’Roll und Blues. Im März und April 2014 war sie Composer in Residence an der Colgate University, Hamilton, NY, USA, wo sie Musik für ein Theaterstück schrieb und aufführte. Im Herbst 2014 wird ihre Debüt-EP bei Woodland Recordings erscheinen. Sie trat im Vorprogramm von Mine, Allysen Callery und Rabbit in the Rye auf und spielte Konzerte in ganz Deutschland und in den USA.

facebook // soundcloud

Mac Fly

Mac Fly kristallisierte sich aus der Band „Akord“ heraus, die vor etwas mehr als einem Jahr ihren Rücktritt vom Musikgeschäft bekannt gab. Die vielen Live- und Studio-Erfahrungen mit der Band, sowie ein Trip durch die Vereinigten Staaten sollten das kommende Album prägen. So wird das erste Solo Debüt ein facettenreiches Werk mit Einflüssen aus aller Welt.

facebook

DIAS

Die Band „DIAS“ gründete sich im Winter 2007 unter dem damaligen Namen „Depresside“. Mit der jetzigen Besetzung gibt es die Band seit dem Frühjahr 2014. In dieser Zwischenzeit ist viel passiert. Neben der Änderung der Besetzung am Schlagzeug und Bass entwickelte sich die Band natürlich auch musikalisch weiter. Das Songwriting wurde ausgereifter, die Texte tiefgründiger und der Sound runder. Dennoch bleiben die einprägsamen Melodien, die Vielfalt der Songs, Texte mit denen man sich identifizieren kann, verpackt in einer melancholischen Stimmung das, was die Musik der vier Jungs ausmacht.

facebook

Joggä & Schlips

Ein kluger Mann sagte einst: ,,Es ist wie es ist, also nimm was du kriegst, das Leben is n bisschen wie ne Jogge und n Schlips.“

Genau das bringt es auf den Punkt. Wir haben einfach alles eigesammelt was da so kam und sind inzwischen eine 8 köpfige Kombo, die mit mal mehr oder eben weniger Leuten spielt. Ursprüngliche, meist elektronische Beats werden seit einiger Zeit von Gitarre, Bass und Schlagzeug unterstützt oder gar ersetzt. Durch drei weitere Jungs an den Mics können wir ein ungewöhnlich fettes Stimmenvolumen erzeugen, was keiner Effekte bedarf. Was dabei rauskommt wird von Kritikern als „Schlagerrap“ zerrissen und von den Fans gefeiert. Wir sehen das nicht so eng und machen einfach Mugge…

facebook // soundcloud

Special Guest: Sun Of A Gun

Interview mit Frontmann Flo

Wer seid ihr? Wo kommt ihr her? Was macht ihr für Musik?

Wir sind (noch) Sun of a Gun aus Rostock, bestehend aus 3 Güstrowern und einem Graal-Müritzer, unserem Drummer Hannes. Zum Glück ist er wenigstens großer Speedway-Fan, damit gliedert er sich wieder gut ein bei uns. Was unsere Musik ausmacht… In einem neuen Song gibt´s ein paar Zeilen, die das gut beschreiben: „Wir machen doch nur Spaß, keine Kunst“ oder „Der Sound ist so unique bei klarer Nachtluft, ich bitte euch, wer bittet denn hier Kraftklub?!“. Bisschen deutschsprachiger Sprechgesang mit Geträller, Gitarre, Bass, zackigem Beat, fertig. Und ein bisschen Inhalt.

Warum sollte man euch unbedingt kennen?

Wenn man sich für die Sachen interessiert, die gerade aufgezählt wurden, sollte man sich uns mal zwingend live anschauen und dem Ganzen ein offenes Ohr und Herz schenken. Wenn man den kruden Humor zwischen den Songs abkann und auf bescheuerte Wortspiele plus indiemäßige bis halbpunkige Melodien steht, dann auch. Wir versuchen einfach Spaß zu haben und hoffen, dass wir damit ein paar Menschen anstecken können.

Wie ging es nach dem Landesrockfestival für euch weiter?

Tatsächlich hat sich nach dem LRF ein erster Traum von uns erfüllt.

Denn wir sind so bescheuert, dass wir (ohne dabei unsere Seelen dem Teufel zu pfänden oder unseren Allerwertesten zu verkaufen) so weit es geht rauskommen wollen. Seit ein paar Jahren probieren wir viel Neues aus und überlegen stark, wie wir sein und wirken wollen. Die Jury hat das bemerkt und uns nach Berlin eingeladen, und so findet man sich dann hinter verschlossenen Fahrstühlen ganz oben im Sony Center wieder und spricht über die Zukunft und Produzenten. Seit knappen 8 Monaten arbeiten wir jetzt kontinuierlich in Berlin und Rostock mit verschiedenen Leuten und einem Hauptproduzenten an Sachen. Der komplette Traum. Wir bauen gerade ein kleines Team auf und haben schon erstes Feedback erhalten. Dann rennste durch die Studioräume- und Gänge und siehst nur Menschen, die du aus den Medien kennst. Aber man darf sich nicht verblenden lassen, es ist harte Arbeit, viel Disziplin und die Chance auf den großen Wurf ist vernichtend gering.

Wir genießen jeden Tag dieses Prozesses und saugen erst mal alles in uns auf.

homepage // facebook

Die Jury

Hier stellen wir euch die diesjährige Jury für das Landesrockfestival vor.

Wir freuen uns auf:

Hans Narva – Musiker (ehem. The Inchtabokatables)

Robin Shaw – Booker a.s.s. concerts (selective artists)

Niklas Titjen – A&R Four Music

Hans Narva

Hans Narva wurde im September 1967 in Berlin geboren. Er ist Gründungsmitglied der ostdeutschen Band „Herbst in Peking“ und musizierte ebenfalls mit „The Inchtabokatables“, „Maximilian Hecker“, „Jens Friebe“ und anderen Bands. Seiner aktuellen Band „when the hand points straight up-the excitement starts!“ gehören u. a. Julia Malik, Claudia Lehmann und August Diehl an. Zwischendurch macht er einen Abschluss zum Kulturmanager an der BBW Akademie in Berlin unter Heike Muss.

Robin Shaw

Mit der Musikindustrie das erste Mal in Berührung gekommen ist er mit seiner eigenen Band „In Golden Tears“, die zahlreiche Konzerte gespielt hat, darunter eine Tour in England und diverse Auftritte auf Festivals wie dem Hurricane Festival, Dockville oder Sziget Festival in Budapest. Dann nach Stationen im A&R Department bei dem ehemaligen Majorlabel EMI Music und Tourneeveranstalter a.s.s. concerts, schnell im Booking Spass gefunden und aktuell bei Selective Artists – einer Division von a.s.s. concerts – tätig, die Konzerte im In- und Ausland veranstalten und mit Künstlern wie Milky Chance, Woodkid oder Juli zusammenarbeiten.

Website

Niklas Titjen

Niklas Tietjen war bereits als Künstlermanager tätig und verantwortlicher Musikredakteur bei BigFM, Radio Regenbogen und RPR1, bevor es ihn Anfang 2012 zum Label Four Music verschlug. Seitdem arbeitete er als A&R erfolgreich mit Four-Music-Acts wie Casper, Marteria, Hurts, Faul, Jupiter Jones, Mark Foster oder Chakuza zusammen. Darüber hinaus brachte er einige Soundtracks auf den Weg, u.a. Til Schweigers “Kokowääh“ und Matthias Schweighöfers “Vaterfreuden“. Aktuell ist er als A&R für die Metalband Callejon, Peer Kusiv, Balbina und die Neuseeländer Six60 verantwortlich.

 

Website

Moderation

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr Nora Sanne wieder die Moderation übernimmt.

Nora Sanne bezeichnet sich selbst als wahres „Kind“ der Küste. Geboren und aufgewachsen ist sie auf der Insel Rügen, studierte in Rostock. Als durch und durch „Fischkopp“, und ein Fisch braucht nun mal Wasser…, bleibt sie ihrem geliebten Norddeutschland treu. Mit dem erfolgreich erworbenen Abitur in der Tasche führt ihr Weg zunächst zum Studium in die wunderschöne Hansestadt Rostock und dort schnell ins hiesige Mediengeschehen. Beim Lokalfernsehen TV Rostock öffnet sich die erste Medientür für das damals noch junge Talent. Bis 2012 moderiert sie dort als Gesicht des Szene-­‐ und Jugendmagazins „OnR“. Auch durch die Moderation der Sendung „Kulturtipps“ und als Wetterfee kennt man sie. Ihre Sendungen präsentiert die Moderatorin stets lebhaft, witzig und gewohnt charmant. 2012 wird sie die neue Stimme bei ANTENNE MV. Gemeinsam mit Timo Close und Wetter Werner hört ihr Nora Sanne nun wochentags bei „Timo und das Morgenteam“ in der Morning Show von 4.55 bis 9.55 Uhr.