18. Landesrockfestival 2010

 

In Kooperation mit ELF TV und Radio LOHRO konnten wir das Landesrockfestial 2010 via Live-Stream in euer Wohnzimmer bringen und jetzt zum Erinnern hier.

NOEMA Single „Weihnachten“ vom 2.12.-26.12. als kostenloser Download

NOEMA mit ihrer ausklingenden Single für das Jahr 2010. Ein Song über die Thematik Weihnachten der von jährlich wieder auftauchenden Wham-Produktionen ablenken soll. Kritisch wird das Thema der Heiligen Zeit betrachtet, denn nur in den ideologisierten Vorstellungen einiger ist Weihnachten das Fest der allgegenwärtigen Freude und Zuversicht…es kann auch ganz anders kommen.

Als Dankeschön für den treuen Support gibt es die NOEMA-Single „Weihnachten“ vom 2. Advent bis zum 2. Weihnachtsfeiertag 2010 als kostenlosen Download!
Zu finden unter: http://bit.ly/e0nmQQ

FROHES FEST!

„Es geht wieder los!“ :local heroes Bundesfinale am 6. November in Magdeburg

Es geht um nichts Geringeres als um den Titel ‘beste Newcomerband des Jahres 2010′, um Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro sowie um den Einzug ins erste local heroes Europafinale ‘local heroes Yourope Pécs2010′. Zum Finale des größten nicht kommerziellen Nachwuchswettbewerbes in Deutschland treffen die erfolgreichsten Newcomerbands der Bundesländer am 6. November aufeinander.

Jede Wettbewerbsband hat im Finale eine Spielzeit von 20 Minuten um Jury und Publikum für sich zu gewinnen, so das traditionelle Reglement während der “Nacht der Nächte”. 40 Prozent Stimmanteil gehören dem Publikum und 60 Prozent Stimmgewicht gebührt der neunköpfigen Fachjury, bestehend aus erfahrenen Musikern, Journalisten, Veranstaltern und Vertretern von Plattenfirmen.

Eine leichte Entscheidung wird es vermutlich auch zum 20-jährigen Jubiläum des Wettbewerbs nicht werden. Immerhin gilt es, nicht nur den heißbegehrten Titel “Beste Newcomerband 2010″ zu vergeben, sondern darüber hinaus den Publikumsliebling des Abends sowie die Gewinner des diesjährigen Jurypreises zu ermitteln. Zudem werden erstmals auch der/die beste Instrumentalist/in und der/die beste Sänger/in ausgezeichnet.

Folgende Bands haben sind für das Bundesfinale qualifiziert – Es treten an für die Bundesländer:

BADEN-WÜRTEMBERG: AndiOliPhillipp; BAYERN: PalmcourtBeats;  BERLIN: The Love Bülow; BRANDENBURG: Fear and Loathing;  BREMEN: Noen;  MECKLENBURG-VORPOMMERN: Noema; NIEDERSACHSEN: Matthew Graye;  NORDRHEIN-WESTFALEN: Skings;  RHEINLAND-PFALZ:  Lake Cisco;  SAARLAND: Everyday Circus;  SACHSEN: The Squibs;  SACHSEN-ANHALT: Bobby Ka; SCHLESWIG-HOLSTEIN: One Deal A Day;  GREENCARD: ThoughtLes

Die Jury und das Publikum haben entschieden

Der Jury-Sieger 2010 heißt Noema. Jurystatment: „Alle Bands waren dicht beieinander, Noema war handwerklich am ausgereiftesten. Beeindruckend waren außerdem die Texte, die Überzeugendes aus dem Alltag transportieren. Sie haben es geschafft, ein kritisches Publikum zu begeistern. Es war eine knappe Entscheidung, da alle Bands in der Punktebewertung nah beieinander lagen.“ Noema erhält einen Gutschein in Höhe von 1000,00 Euro, übergeben durch den Landesmusikrat M-V, der die Band auf dem Weg zum Erfolg unterstützen soll und wird Mecklenburg-Vorpommern bundesweit im Rahmen des Bundescontest Local Heroes am 06. November 2010 in Magdeburg vertreten.

NOEMA: „Fakt ist jedenfalls, dass wir uns über die Siegerprämie von 1000€ außerordentlich freuen. Sie wird sofort Ende Oktober für das Recorden, Mixen und Mastern eines brandneuen Songs genutzt, der noch dieses Jahr an den Start gehen soll. Wir werden die Summe also sofort investieren, denn nur dadurch wird es weitergehen! Desweiteren vertreten wir am 06. November unser Bundesland MV beim Local Heroes Finale in der FACTORY Magdeburg und sind auf einen tollen Abend mit auserkorenen Bands aus ganz Deutschland gespannt! Wir danken allen Leuten vor der Bühne, der Jury, den Veranstaltern und natürlich gehen Grüße raus an unsere 5 Mitstreiter-Bands die allesamt großartig in ihren Genres waren!“

Den Publikumspreis der ca. 500 Zuschauer im MAU-Club hat  die Ginger’s Cinnamon Gang abgeräumt und damit einen Support-Gig im MAU und einen Gutschein über 200,00 € von Mediatown gewonnen.

Die Veranstalter PopKW, MAU-Club und Rock & Pop Schule Rostock danken allen Unterstützern und Sponsoren, ohne die das 18. LRF nicht möglich gewesen wäre.

Mehr Bilder findet ihr hier

Videos zu den Auftritten und Interviews gibt es hier

Die Finalisten stehen fest

Nach stundenlangem Hearing, Diskussionen und Beratungen stehen die sechs Finalisten des 18. Landesrockfestivals fest. Eine Runde weiter sind:

Noema   Kyuchu   NORA&LEO   Polly Pop! Ginger’s Cinnamon Gang und Les Bummms Boys.

Wir gratulieren allen ausgewählten Bands.

Als erstes erwartet die 6 Bands ein professionelles Fotoshooting mit dem Maschinenhuhn Andreas Ehrig. Dann geht es weiter nach Prora. Am 03. September präsentieren sich alle Nominierten im Rahmen des Jugendevents Prora 10 mit einem Konzert. Ein Coach wird sie kritisch beobachten und bis zum 02. Oktober 2010 für den Auftritt zum 18. LRF fit machen.

Mehr über die Bands erfahrt ihr im Rahmen unserer Heimspielsendung. Also einschalten und zuhören.

Jury 2010

Silke Super – Silke liebt und lebt Musik seit sie hören kann. Anfang der 90er wurde die Musik zum Beruf. Nach kurzer Zeit bei einer Plattenfirma ging Silke 1996 zu MTV, wo sie schnell zur Musikchefin aufstieg. 1998 dann erfolgte der Wechsel zu VIVA in gleicher Position. Als es Familie Super imJahre 2005 nach Berlin zog, führte der Weg direkt zu MotorFM, wo sie ihr profundes und anekdotenreiches Musikwissen einsetzen und ihrer Begeisterung freien Lauf lassen kann.

Arno Köster – Inhaber der PR-, Event- und Consultingagentur east tools media. Als Programmdirektor, Redakteur, Moderator und Consulter war er u.a. für Energy Sachsen, MDR Sputnik und SWR 1 tätig. Daneben zahlreiche Veröffentlichungen in Tageszeitungen und Magazinen. Arno Köster betreut daneben die Bereiche Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit für die Udo Lindenberg Stiftung. Sie schreibt den „Panikpreis“ für junge Texter und Musiker aus.

Alf Ator –  bekannt geworden mit Knorkator, jetzt im Ein-Mann-Theaterstück “Das noch neuere Testament” (Tipps und Tricks, um so zu werden, wie ALF ATOR) zu bewundern. Auf seiner Homepage findet man Biografie 1 bis 4 und auf die Frage – Ach ja, wer ist ALF ATOR eigentlich? Erhalten wir die Antwort „Sagen wir mal so: ALF ATOR ist ein kleiner Mosaikstein im komplexen Gefüge der abendländischen Kultur.“

Les Bummms Boys

Schnecken, Fruchtfliegen, das Tier welches in vielen von uns steckt bzw. entdeckt werden möchte, das Bedürfnis sich zu bewegen und zu schwitzen, die Haare wehen zu lassen, oder auch gern ein Liebesgeständnis für die Sache loszuwerden, die wir alle lieben. MUSIK!

Zum einfachem und direktem Sound, geprägt durch Straßenmusik, ballern Bass, Klampfe, 2 Stimmen sowie die Perkussions- Tanzmaschinerie, die durch Cajon, Booster Set, Congas und Djembe-Monatsabbo das Wippen in Fuß und Hüfte serviert, fröhlich Richtung Audienz.

www.myspace.com/lesbummmsboys

Polly Pop!

In einer Stadt zu leben und sich dennoch einsam zu fühlen, klingt irgendwie komisch. Allzu oft verliert man sich in rauschhaften Exzessen, zur Schau gestellter Dekadenz und kurzweiligen Bekanntschaften. Polly Pop spielen keine kleine Nachtmusik. Polly Pop sind der Soundtrack im Rhythmus der Stadt.

www.myspace.com/pollypopmusic

www.pollypop.net

Ginger’s Cinnamon Gang

Ginger’s Cinnamon Gang. Das sind die vier Hanseaten aus Rostock und Umgebung, die den Nu Metal auf ihre ganz eigene Art und Weise wieder auferstehen lassen. Die Band besteht aus Gitarrist Erik, Drummer Bene, Bassist Ruzi und Ingster an den Vocals. Offiziell sind sie seit Oktober 2007 am Start und gingen aus bereits bestehenden Bandprojekten von Erik und Ruzi hervor. Nach kleineren Startschwierigkeiten und einem Besetzungswechsel kamen die Dinge ins Rollen. Nach Auftritten auf kleineren Veranstaltungen, sicherte der Sieg im „HipRockJam-Bandbattle“ Anfang 2009 ihre erste Studioaufnahme. Auf „In your face“folgte im selben Jahr die zweite Aufnahme für „Known Pictures“. Das Jahr 2010 begann bereits sehr gut für die Ginger’s Cinnamon Gang, so schafften sie beim „Emergenza-Festival“ den Einzug ins Halbfinale und konnten ebenfalls einen Sieg bei dem bedeutenden Bandcontest „Schooljam“ verbuchen. Für dieses Jahr stehen außerdem noch weitere größere Gigs sowie ein Album auf dem Plan. GCG ist keinesfalls lediglich in die Sparte „limpin’ with the bizkit“ einzuordnen, sondern bedient sich in ihren Songs auch gern an Elementen anderer Genres. Von einer langen Bandgeschichte kann noch nicht die Rede sein, aber ihr seid aufgerufen diese mitzugestalten. JOIN THE GANG

www.myspace.com/keepshiddin

NORA&LEO

Als sich die zwei musikbegeisterten Freunde, Nora und Leo, Ende 2007 für ein Weihnachtsprojekt zusammentaten, wussten sie nicht, welches Ausmaß diese Zusammenarbeit annehmen würde. Sie schrieben und produzierten einen eigenen Song, den sie „Head Out“ nannten und bekamen dafür überraschendes Feedback, was ihnen Mut machte, ein professionelles Studio aufzusuchen. Der Debütsong fand Zuspruch beim Hamburger Sender delta radio, das Duo wurde kurzerhand „Indiecatorband“ und bekam 2008 gleich mehrere Airdates für „Head Out“.

Es war dieser Zeitpunkt, als NORA&LEO den Plan schmiedeten, ein Album mit eignen Songs voll zumachen. Gute zwei Jahre hat es gedauert – von der Idee bis zum Ziel, durch Phasen der Kreativität oder Leere über Ausprobieren und via Intuition – bis die jungen Songwritter ihr erstes Album am 03. April 2010 releasen konnten. Dabei heraus gekommen sind zehn frische Rock/Pop Songs aus eigener Feder, zwei eigeninterpretierte Coversongs, sowie ein clubtauglicher Remix einer Eigenkomposition. Ziel war es, ein so abwechslungsreiches Album wie möglich zu schaffen, aber trotzdem einen erkennbaren roten Faden zu spannen.

Während sich Nora hauptsächlich um Lyrics und Vocal-Harmonien kümmert, schreibt Leo die Arrangements und sorgt für die Instrumentierung der Songs.

Live sind NORA&LEO sowohl als Akustik-Duo, als auch in fester Bandbegleitung unterwegs. Die Referenzen umfassen bisher diverse Konzerte, Seminare, Beachpartys und Openairveranstaltungen.

www.noraleo.de; www.myspace.com/noraleo

Kyuchu

Der Name „Kyuchu“ klingt exotisch …
Es ist aber nicht nur der Name, der diese Band so einzigartig macht. Seit 2005 setzt sich das Trio trotz Standartbesetzung von Gitarre/Gesang, Schlagzeug und Bass/Keys mit ihrer Mischung aus Alternative, modern Rock und einer Priese Progressive, regional, als auch überregional durch – mit Erfolg! Sie haben sich drei Mal in Folge bei Deutschlands größtem Schülerbandwettbewerb (SchoolJam) qualifiziert und haben ebenso beim weltweit größten Bandfestival (Emergenza) ihren Platz gefunden. Shows in Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt sowie Mecklenburg-Vorpommern folgten und brachten ihnen dabei nötige musikalische Erfahrungen für die Zukunft. Jedoch richtet sich der Blick der Band nicht auf das was war, sondern auf das was noch kommen wird…

www.myspace.com/kyuchu

Noema

Die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern ist für vieles bekannt, seit einiger Zeit nun auch für die erfolgreiche Band NOEMA aus dem Ostseebad Prerow. NOEMA, wohl eine der besten deutschsprachigen Stoner-Indie-Rock-Bands, blicken bereits auf diverse Erfolge zurück: Plattenvertrag, Airplay und TV-Auftritte, diverse Clubkonzerte, Festivals, Support auf der Silbermond „Nichts passiert Tour 2009“, Auftritte mit Mark Medlock und auf der NDR-Sommertour vor bis zu 14.000 begeisterten Zuschauern. Trotz dieser Historie bleiben Peter, Josephund Phil die 3 sympathischen Jungs von nebenan.
Kein aufgesetztes Image, keine falsche Attitüde, für Sie ist Ehrlichkeit und Offenheit das wichtigste. Und so sind NOEMA mit ihrem Seesack voll mit guter Musik unterwegs um auch Dich in Ihren Bann zu ziehen.

www.noema-band.de; www.myspace.com/noemaminusbandpunktde