11.01.2017 15:55
Eurosonic Noorderslag
Ort:Groningen (NL)

Der Local Heroes Bundeswettbewerb in Salzwedel

Foto: Bernd Zahn

Am vergangenen Samstag fand im Kulturhaus der Hansestadt Salzwedel das 20. Bundesfinale des Local Heroes statt. Unsere Gewinnerband des Landesrockfestivals „Minitimer Katzenposter“ vertrat dort unser Bundesland M-V.  

„Leider geht keiner der Preise an uns, doch wir sollen uns im oberen Drittel der Tabelle befunden haben. Wir wären ehrlich gesagt auch überrascht gewesen, aber man weiß ja nie. Letztendlich haben mit The Muzzy Mystery (Sachsen) und Denmantau (Hamburg) zwei Bands Platz eins und zwei belegt“ MTKP

Den ganzen Bericht der Band findet ihr auf ihrer Homepage: www.minitimerkatzenposter.de und auch einen Live-Mitschnitt vom Auftritt gibt es schon: http://www.youtube.com/watch?v=Cx69lXZKUCA&feature=share

Local Heroes Bundesfinale am 05. November in Salzwedel

Das 20ste Local Heroes Bundesfinale steht an!!

1991 fand das erste Finale in der Hansestadt Salzwedel statt und dieses Jahr gibt es die Fortsetzung am 05. November  im großen Kulturhaus in Salzwedel.

Auf zwei Bühnen (Wettbewerbsbühne im großen Saal u. Unpluggedbühne im Foyer) werden wird ein attraktives Wettbewerbs- u. Rahmenprogramm angeobten. In den Umbaupausen werden die Bands, Juryteilnehmer, Bandtrainer, Landesveranstalter u.a. auf  einer Interviewbühne befragt.

Folgende Titel werden dieses Jahr vergeben: Beste Newomerband 2011, Jurypreis, Publikumspreis, beste/r Instrumentalist/in und beste/r Sänger/in. Außerdem werden der zweite Platz sowie der dritte Platz der Gesamtwertung ausgezeichnet.

Für Mecklenburg-Vorpommern geht die Rostocker Band Minitimer Katzenposter ins Rennen.

 

Der Mitschnitt von Elf-TV

Auch in diesem Jahr wurde das Landesrockfestival wieder von Elf-TV und LOHRO aufgezeichnet. Als Erinnerung gibt es alle Interviews und Live-Auftritte jetzt unter: www.youtube.com/playlist

Ein Doppelsieg für Minitimer Katzenposter aus Rostock

Foto: Gesine Schuer

Sowohl der Jury- als auch der Publikumspreis des 19. Landesrockfestivals gingen an Minitimer Katzenposter aus Rostock.

 

"Minitimer Katzenposter haben uns letztlich durch das stimmigste Gesamtpaket überzeugt. Sie sind in vielen Belangen den anderen Finalteilnehmern einfach einen Schritt weiter in ihrer Entwicklung, auch wenn die Entscheidung letztlich denkbar knapp ausgefallen ist. Wir wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg auf ihrem weiteren Weg!", so Markus Balk (Jurymitglied)

 

Die 5 Jungs überzeugten an dem Abend nicht nur die Jury, sondern auch die ca. 400 Zuschauer im MAU-Club. Die Gewinnerband kann sich daher über ein Preisgeld von 1000 €, einen Gutschein von Media-Town, einen Support-Gig im MAU-Club Rostock und die Teilnahme beim Local Heroes Wettbewerb freuen.

 

PopKW gratuliert dem Sieger und wünscht der Band alles Gute für ihre weitere musikalische Zukunft. Außerdem bedanken wir uns bei allen teilnehmen Bands: Guten Morgen, Lena; Stoy; Depresside; Wrong Way Ticket und Schmmoos, sowie den Special Guests Injustice, der Jury, Elf-TV, dem Publikum und allen anderen Mitwirkenden für diesen grandiosen Abend!!!

 

Die Veranstalter PopKW, MAU-Club und Rock & Pop Schule Rostock danken allen Unterstützern und Sponsoren, ohne die das 19. LRF nicht möglich gewesen wäre.

Die Bands und Juroren des 19. LRF stehen fest!

Eine 8-köpfige Jury hat sich durch alle eingereichten Bewerbungen gearbeitet und dabei folgende 6 Bands ausgewählt:

Depresside, Guten Morgen Lena, Minitimer Katzenposter, Schmmoos, Stoy und Wrong way ticket

Als Special-Guest spielt die wiedervereinte Band Injustice!

Juroren am 24. September:

Daniel Kempf  // Mitbegründer des Immergut Festivals, Skrotzki und Kempf Management

Markus Balk  //  A&R bei Universal Music

Richy Hecke  //   Tourmanager bei FKP Scorpio

Jury für den 24. September 2011 im MAU-Club

Daniel Kempf ist Mecklenburger und Initiator des Immergut Festivals, dass er von 2000-2010 (mit)veranstaltete und dabei unter anderem hauptverantwortlich für den Bereich Booking/Künstlerbetreuung war. 2003 gründete er die Bookingagentur Mikrokultur, die u.a. die ersten Deutschlandtouren für Death Cab For Cutie, Arcade Fire und vielen anderen Bands veranstaltete. Seit 2008 konzentriert er sich vermehrt auf den direkten und umfangreichen Künstleraufbau (u.a. für Bands/Künstler wie Hundreds, Touchy Mob & Vierkanttretlager), seitdem unter dem Flagschiff Skrotzki & Kempf Management/Publishing. Mehr Infos dazu unter http://www.skrotzki-kempf.com

 

Markus Balk, 36, seit 1995 im Musikbusiness.

Angefangen als Talent Scout, dann als A&R Manager für die GUN Label Group (Sony Music), hat er mit Gold- und Platinacts wie
Guano Apes, HIM, Within Temptation, Oomph!, Bullet For My Valentine und vielen weiteren gearbeitet.
Seit 2009 ist er als A&R Consultant für Universal Music Deutschland tätig und führt sein Producer Management Boost Music (Oliver Pinelli, Daniel Gibson, Roberto Laghi, u.v.m.).

 

Richy Hecke ist seit Ende 1991 selbständiger Tourleiter/Tourmanager. Geboren 1968 in Stuttgart, aufgewachsen in Niedersachsen, folgten nach dem Abitur 1988 erste Plattenaufnahmen und Tourneen mit der eigenen Band „Die Chinesischen Glückskekse“. www.diechinesischenglueckskekse.de

Bis heute finden sich in seiner beruflichen Vita Künstler wie The Gaslight Anthem, Adam Lambert, Train, Stefanie Heinzmann, Blue October, Fu Manchu u.v.m.

www.richyhecke.de

Moderation

 

Nora Sanne, 25 plus 2, Küstenkind, ist seit Jahren durch ihre Tätigkeit als Moderatorin des Szenemagazins On.R auf Tv.Rostock langjährige Beobachterin der hiesigen Szene von jungen, talentierten Bands. Nicht nur Interviews mit (inter) nationalagierenden Bands & DJ’s stehen auf ihrem Zettel, sondern auch die Analyse der reichhaltigen Palette der musikalischen Szene in unserem Bundesland. Logische Konsequenz ist, dass sie seit 3 Jahren das Landesrockfestival im MAU die Creme de la Creme der talentiertesten Bands im Lande präsentiert.

Depresside

Depresside ist eine junge Deutschrockband aus der Hansestadt Stralsund. Mit dabei sind Matthias Anders (Vocals/Gitarre), Philipp Schmidt (Vocals/Gitarre), Tom "Larry" Saager (Bass) und Paul Raatz (Schlagzeug). Unter dem Namen Depresside tritt die Band seit Winter 2007 auf - damals jedoch noch mit anderer Besetzung am Bass und Schlagzeug. Paul ist seit Herbst 2009 und Tom seit Anfang 2011 dabei. Im Sommer 2009 wurde die erste Demo EP "Mehr als das" fertig gestellt. Damals noch mit André Schmidt am Schlagzeug und Mandy Siebert am Bass.
Die Musik ist mit der Zeit ausgereifter und tiefgründiger geworden. Pop-, Rock- und Metaleinflüsse prägen die Songs, wodurch sich eine gewisse Vielfalt in ihrer Musik ergibt. Freunde von "Breaking Benjamin", „A Day To Remember“ und "Saosin" werden ihren Gefallen daran finden. Trotz unterschiedlicher Einflüsse bleibt jedoch ein grundlegender Charakter immer vorhanden. Die einprägsamen Melodien, die Vielfalt der Songs, Texte mit denen man sich identifizieren kann, verpackt in einer melancholischen Stimmung, sind es, die die Musik von Depresside ausmachen.

http://www.myspace.com/depresside

http://de-de.facebook.com/depressidehst

 

Guten Morgen, Lena

Die Zeichen stehen auf Sturm...

...zumindest für die Newcomer "Guten Morgen, Lena" aus dem Norden Deutschlands. Die junge Formation um Frontfrau Lena Morgan entfesselt ein Alternative-Gewitter, das so vielseitig ist wie die Charaktere des Sextetts selbst. Atmosphärischer Gesang, donnernde Gitarrenwände und ein gottverdammtes Saxophon – "Guten Morgen, Lena" springen, schreien, schwitzen. Sechs rastlose Gestalten, die nicht daran denken nach Hause zu fahren. Aber die Band hat auch ihre stillen Momente. Die Texte erzählen von Sehnsucht. In feinfühligen deutschen Worten werden persönliche Momentaufnahmen gezeichnet, ein Panorama aus Skylines, Sandstränden und zu früh gesammelter Lebenserfahrung. "Bis wir uns Verlieren" lautet der Titel ihres Debütalbums. Und beinahe hätten "Guten Morgen, Lena" einander verloren. Seit der Bandgründung 2007 forderten Besetzungsrotationen, Wohnortwechsel und blinder Ehrgeiz ihren Tribut und stellten die Freundschaft immer wieder auf eine Zerreißprobe. Doch die sechs Stehaufmännchen halten zusammen und blicken nach vorn – fest entschlossen, das Gaspedal bis ganz zum Anschlag durchzutreten.

www.gutenmorgenlena.de

www.myspace.com/gutenmorgenlena

http://de-de.facebook.com/gutenmorgenlena.de

 

Minitimer Katzenposter

Minitimer Katzenposter - Das ist Hamburger Schule aus Rostock. Also Rostocker Schule gewissermaßen. Kurz nach dem Immergut Festival 2009 fanden sich André Rüdiger (Bass), Hannes Vopel (Drums), Thomas Müller (Gitarre), Stephan Holtz (Gitarre) und Arne Koevel (Gesang, Akustikgitarre) zusammen, um gleich in der ersten Probe an einem eigenen Stück zu arbeiten. Inzwischen hat dieser Song zwölf Geschwister bekommen - mal rockiger, mal ruhiger, immer jedoch harmonisch und deutschsprachig. Der Humor innerhalb der Band hält sich bei MTKP immer die Waage mit den ernsten, verspielten Texten. Die Bandmitglieder sind inzwischen recht gestandene Musiker. So fand sich Hannes mit seiner Band DeadStars im Finale des f6-Awards 2010 wieder, während Stephan mit Morning Rain den bundesweit 2. Platz beim Local Heroes Contest belegte. Seit ihrem Livedebüt am 30.07.2010 spielten die Kätzchen 30 Konzerte u.a. mit Das gezeichnete Ich. Im Juni 2011 erschien ihre fünf Lieder umfassende Debüt-EP Pläne für Gestern.

Durch die Erfahrung aus den vorherigen Bands der einzelnen Mitglieder steht mit MTKP eine sehr professionelle Band auf der Bühne. Mit ihren eingängigen Liedern und den alltagsphilosophischen Texten können sich viele Liebhaber handgemachter Musik vieler Genres identifizieren. Letztendlich ist es aber auch der Humor und das sympathische Auftreten der Band, das jedes Mal eine besondere Verbindung von Band und Publikum entstehen lässt. Die Chemie innerhalb der Truppe stimmt einfach.

www.myspace.com/minitimerkatzenposter

www.minitimerkatzenposter.de

http://de-de.facebook.com/minitimerkatzenposter

Schmmoos

 

Charmant, lebensfroh, optimistisch und locker lässig – das beschreibt nicht nur den Sound von sCHmmOOs, sondern auch ihre Einstellung zum Leben. Die vier Jungs von der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns besingen mit ihren deutschen Texten die Liebe zur Natur, zur Musik und zum Feiern. Ihr an die Klänge der 70er angelehnter Instrumentalsound ist geprägt durch die Sinustöne der Vermonaorgel und schrabbelige wie auch melodische Gitarrenriffs. Gepaart mit tanzbaren Offbeats und zum Mitsingen anregenden Melodien haben sCHmmOOs schon die namhaftesten Clubs der Region zum Kochen gebracht und wollen nun auch euch zum tanzen bringen! Es macht einfach Spaß mit sCHmmOOs zu feiern! Also: Reißt die Mäuler auf und singt mit Maddin, Fried, Henrix und Kulek!

www.myspace.com/schmmoos

www.schmmoos.de

http://de-de.facebook.com/schmmoos

Wrong way ticket

Wrong way ticket… der Name ist Programm. 5 Musiker schwimmen gegen den Strom und geben jedem ein Ticket der sie dabei begleiten möchte. Die Band rekrutiert sich aus erfahrenen Rostocker Musikern. So können Daniel Buchmann (Vocals), Benjamin Brassat (Lead-Guitare), Maik Getzkow (Guitare), Clemens Weiss (Bass) und Daniel Mittelstädt (Drums) auf eine ganze Reihe von Gigs zurück blicken und jeder seinen ganz persönlichen Stil in die Band mit einfließen lassen.

Ihre Musik bildet einen Einklang aus harten Metalcore-Riffs, eingängigen Melodien und emotionsgeladenen Gesang. Die Härte der Musik spiegelt die Ernsthaftigkeit der Texte wieder.

Dank der Leidenschaft für ihre Musik und einer Menge Durchhaltewillen trotzten die 5 Metalheadz so einigen Widrigkeiten und sind nun umso entschlossener die Bühnen zu rocken!

 

http://www.myspace.com/wrongwayticket

STØY

Die STØYer haben sich Anfang des Jahres 2008 zusammengeschlossen um fortan geradlinigen Groove Rock zu produzieren. Die Band setzt sich aus der klassischen Besetzung Gitarre (Scheel, 21), Bass (Max, 18), Schlagzeug (Mau, 18) und Gesang (Jette, 20) zusammen. In einigen Studiositzungen bei Petemusik in Rostock wurde vom Frühjahr 2009 bis Herbst 2010 das erste Album „North Faces“ aufgenommen und Anfang 2011 veröffentlicht. In den Jahren sammelten STØY Bühnenerfahrungen mit Auftritten in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt sowie Berlin und sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten ihre Musik in der weiten Welt zu verbreiten. Einen musikalischen Eindruck verschafft man sich am besten auf www.stoyband.de oder aber bei einem ihrer Konzerte.

www.myspace.com/stoyband

http://de-de.facebook.com/stoyband

Injustice

 

Injustice ist eine fünfköpfige Metalcore Band aus Rostock, direkt von der schönen Ostseeküste. Gegründet im Jahre 2001 als schlichte Punkrockband fand man ein paar Jahre später seine eigentliche Bestimmung: treibende Moshparts, markerschütternde Breakdowns und eingängige Refrains. Lokal entwickelte sich schnell eine feste Fanbase und die Konzerte waren ein einziges Fest für jeden Vollkontakt Tänzer! Nach einigen windigen Plattenverträgen, der 2008 Release MELANCHOLERIC und diversen Lineup Wechseln folgte im Frühjahr 2009 nach musikalischen Differenzen die Trennung von Sänger Johnny und kurz darauf das offizielle Ende der Band.... bis zu diesem Jahr! Pünktlich zum 10 jährigen Jubiläum folgt ein furioses Comeback der Rostocker Metalcore Institution im alten line up. You think this is it? Watch out, theres´s more to come!

http://www.facebook.com/pages/Injustice/183331758383001